Genehmigungen für den Betrieb weiterer PYREG-Anlagen in Dörth erteilt

Der Präsident der SGD Nord, Dr. Ulrich Kleemann, war zu Besuch bei der PYREG GmbH. Anlass war ein Genehmigungsantrag, um weitere PYREG-Anlagen am Unternehmensstandort in Dörth betreiben zu dürfen. Dafür braucht es unter anderem eine immissionsrechtliche Änderungsgenehmigung der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord.

„Als Obere Abfallbehörde unterstützt die SGD Nord moderne Lösungsansätze bei der technischen Verwertung von ausgewählten Biomassen und biogenen Abfällen, und ich freue mich über die gute Zusammenarbeit mit der PYREG GmbH“, lobte Kleemann bei seinem Besuch. Er zeigte sich beeindruckt von den technischen Möglichkeiten und dem vielfältigen Anwendungs-Potential von Pflanzenkohle.

PYREG-Geschäftführer Helmut Gerber (rechts) erklärt Dr. Ulrich Kleemann das Anwendungspotential von Pflanzenkohle.

Am Standort in Dörth betreibt die PYREG bislang eine Anlage zur Biomasseverwertung. Diese Kapazität soll nun um 2 weitere Anlagen erweitert werden.

Großes Bild: Ließen sich die technischen Möglichkeiten einer PYREG-Anlage im Detail von Geschäftsführer Helmut Gerber (rechts) erklären: Hans Castensen (links) und Dr. Ulrich Kleemann (Mitte). (pictures © pyreg gmbh).

Teile deine Gedanken