Unsere Kunden sprechen für sich

 

 

Unsere erstklassige Recycling-Technologie hat sich bereits vielfach bewährt.
Unsere Kunden kommen aus ganz Europa, Sie sind der Abwasserindustrie tätig,
sind Düngemittel-, Kompost-, Humus- und Erdenhersteller, Kommunen 
oder Forst- und Landwirtschaftsbetriebe.

Damit Sie sich ein Bild über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der
PYREG-Technologie machen können, finden Sie im Folgenden eine Auswahl 
an Referenzen. Sie wollen sich selbst vor Ort von der Qualität unserer 
Technologie überzeugen? Dann sprechen Sie uns an und kommen Sie doch
einfach vorbei. Wir heißen Sie an unserem Standort in Dörth, Rheinland-Pfalz, 
jederzeit herzlich willkommen.

Zweckverband Abwasserbeseitigung Linz-Unkel

Unkel / Deutschland. Die Kläranlage Linz-Unkel bei Bonn (Ausbaugröße: 30.000 EW) ist die erste großtechnische Anlage in Deutschland, die das PYREG®-Verfahren zur Klärschlammverwertung inklusive Phosphor-Recycling nutzt.

Mit der neuen Kläschlammverwertungs-Anlage werden in Zukunft rund 18.000m³ (700 t TS) Klärschlamm pro Jahr behandelt. Nach der thermischen Behandlung verbleiben daraus ca. 400 t pro Jahr an phosphathaltiger Asche, die ohne weitere Aufbereitung als Rohstoff an die Düngemittelindustrie abgegeben werden.

Mehr über dieses innovative Projekt des Zweckverbandes Abwasserbeseitigung Linz-Unkel lesen Sie hier.

 

Finzelberg GmbH & Co.KG

Andernach / Deutschland. Finzelberg GmbH & Co.KG, ein Tochter-Unternehmen der Martin Bauer Group, stellt Pflanzenextrakte für die pharmazeutische Industrie her. Zu den Kunden zählen Unternehmen aus der phytopharmazeutischen- und der Nahrungsergänzungsmittelindustrie. Für sie produziert Finzelberg über 800 verschiedene Produkte. Nicht nur für die schonende Herstellung von Pflanzenextrakten setzt Finzelberg auf modernste Verfahren, auch bei der Entsorgung der Produktionsrückstände. So verwertet das Unternehmen seit 2015 mit der PYREG-Technologie die anfallenden Pflanzenreste zu hochwertiger Pflanzenkohle.

Mehr über das Unternehmen finden Sie auf dieser Unternehmens-Homepage.

Sonnenerde Gerald Dunst Kulturerden GmbH

Riedlingsdorf / Österreich. Das Kompost- und Erdenwerk hat mit der PYREG® 500 die erste abfallrechtlich bewilligte Pflanzenkohle-Produktionsanlage Europas errichtet. Sie ist seit 2012 in Betrieb. Das Unternehmen verwertet Papierfaserschlamm, Grünschnitt, Restholz & Getreidespelzen. Die hergestellte Pflanzenkohle wird unter anderem dafür verwendet, um hochwertige bestmöglicher Kompostqualitäten und bestmögliche Fertigerden zu erzielen. Das Unternehmen ist für sein Recycling-Konzept schon mehrfach ausgezeichnet worden.

Weitere Infos zum Unternehmen unter: www.sonnenerde.at

Geiger Pflanzenkohle und Energie GmbH

Vaterstetten / Deutschland. Der Komposthofbetreiber Thomas Unkelbach hat mit seiner Firma Geiger Pflanzenkohle und Energie 2014 die erste Karbonisierungsanlage zur Vewertung von Reststoffbiomassen in Deutschland errichtet. Die Firma vewertet mit der PYREG-Technologie Strauchschnitt, Forst- und landwirtschaftliche Abfälle zu hochwertiger Pflanzenkohle.  

Kürzlich hat der Bayerische Rundfunk Thomas Unkelbach und seine Pflanzenkohleherstellung berichtet. Den Filmbeitrag können Sie hier in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks anschauen. 

Verora GmbH

Edlibach / Schweiz. Das Schweizer Unternehmen verarbeitet seit 2012 mit der PYREG-Technologie Grünschnitt, Siebreste und Hackschnitzel zu Pflanzenkohle und „Verora Quali Plus Schnitzeln“. Hochwertige Ausgangsmaterialien und ein kontrollierter Produktionsprozess ermöglichen die Herstellung der zertifizierten Pflanzenkohle, die die hohen Anforderungen für den Einsatz in der Landwirtschaft erfüllt.

Weitere Infos zum Unternehmen unter: www.verora.ch

Fetzer Rohstoffe + Recycling GmbH

Eislingen / Deutschland. Die Fetzer Rohstoffe + Recycling GmbH recycelt unter anderem PET-Flaschen. Die anfallenden Etikettenfasern verwertet das Unternehmen mit der PYREG-Technologie zu hochwertiger Pflanzenkohle; zudem wird die überschüssige Wärmeenergie wieder für den PET-Recyclingprozess genutzt. Da die Nachfrage nach hochwertiger Pflanzenkohle immer mehr zunimmt, hat das Unternehmen bereits ein weiteres PYREG-Modul zur Herstellung von Pflanzenkohle geordert.

Weitere Infos zum Unternehmen unter: www.du-willkommen.de

          

Entsorgungsverband Saar (EVS)

Homburg / Deutschland. Der Entsorgungsverband Saar (EVS) hat auf seiner Kläranlage in Homburg mit dem Bau einer PYREG®-Anlage zur Klärschlammverwertung begonnen. Es ist nach Linz-Unkel die zweite Anlage dieser Art, die in Deutschland gebaut wird.

Pro Jahr fallen auf den 140 Kläranlagen des Verbandes rund 650.000 Kubikmeter Klärschlamm an, für dessen Entsorgung bisher Kosten in Höhe von rund 6 Millionen Euro jährlich entstanden.
 Das neue innovative Klärschlammverwertungsverfahren bringt allein eine Verringerung der zu verwertenden Klärschlammmenge um mehr als 80 Prozent gegenüber der bisher eingesetzten reinen Schlammentwässerung.

Mehr Infos zum Unternehmen unter: www.evs.de

Swiss Biochar GmbH

Belmont sur Lausanne / Schweiz. Von der Swiss Biochar GmbH wurde 2010 unsere europaweit erste professionelle Anlage zur Herstellung qualitativ hochwertiger Pflanzenkohle für den Einsatz in der Landwirtschaft in Betrieb genommen. Das Unternehmen verwertet seither Grünschnitt, feuchte Biomassen und Reststoffe zu qualitativ hochwertiger Pflanzenkohle mit EBC-Zertifizierung.

Weitere Infos zum Unternehmen unter: www.swiss-biochar.com

Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH

Freiburg / Deutschland. Für das Unternehmen spielt das Thema Umweltschutz eine große Rolle. Das soll sich künftig auch in einem nachhaltigen Recyclingkonzept wiederspiegeln. Der ASF wird ab 2015 mittels der umweltfreundlichen PYREG-Technologie feuchte Biomassen und Grünschnitt zu Pflanzenkohle verarbeiten.

Weitere Infos zum Unternehmen unter: www.abfallwirtschaft-freiburg.de