Ein Team des SWR Fern­sehen war heute zu Gast bei PYREG. Anlass war Forschungs­pro­jekt, bei dem aus Wirt­schafts­dün­gern wie Gülle, Mist oder Gärreste ein Carbon-Dünger entsteht – hygie­ni­siert, mengen­re­du­ziert und klima­freund­lich.

Der Beitrag zeigt unter anderem, wie der Dünger derzeit auf zwei Feldern in Bingen (Rhein­hessen) und Bell (Eifel) ausge­bracht wird. An beiden Stand­orten wird anschlie­ßend Mais ange­baut. Die Frei­land­ver­suche sollen die ersten Ergeb­nisse der Gewächs­haus­stu­dien bestä­tigen. Diese zeigten, dass der Carbon­dünger die gleiche Dünge­wir­kung aufweist wie herkömm­liche Mine­ral­dünger.

→ LINK: Der Fern­seh­bei­trag kann hier in der SWR-Media­thek abge­rufen werden.