Aaron Saßmanns­hausen, Geschäfts­führer Bionero

Alle reden über Klima- und Umwelt­schutz, andere tun es einfach – zum Beispiel im Pfer­de­stall. Jung­land­wirt David Hetzer und Agrar-Inge­nieur Chris­toph Zimmer­mann sorgen mit Pflan­zen­kohle dafür, dass weniger Mist und Ammo­niak im Stall anfallen. Denn im Reit­stall der Hetzer GbR in Mössingen (Baden-Würt­tem­berg) stehen fast alle Pferde mitt­ler­weile auf einer Mischung aus Grün­gut­kom­post und Pflan­zen­kohle – und nicht wie üblich auf Stroh oder Späne. Das sorgt nicht nur für ein gesundes Stall­klima, David Hetzer braucht beim Ausmisten auch deut­lich weniger Zeit und Mate­rial.

Jung­un­ter­nehmer Aaron Saßmanns­hausen produ­ziert in Thurnau (Bayern) zusammen mit seinem Vater Uwe Saßmanns­hausen aus Pfer­de­mist Pflan­zen­kohle, die mit Humus und Kompost gemischt eine super Garten­erde ergibt und nebenbei noch jede Menge CO2 spei­chert. Zu kaufen gibt es die Bionero-Erde bis dato bei Baumarkt­ketten wie Baywa, wo sie unter deren Haus­marken ange­boten werden. Schon bald soll auch die Eigen­marke „Bio-Akti­verde“ auf den Markt kommen.

Wer mehr über die sympa­thi­schen Unter­nehmer und Klima­schützer erfahren möchte, dem empfehlen wir diese, erst kürz­lich erschienen Berichte. Lesens­wert!